Die Unternehmensgruppe
Wegener

Seit der Gründung eines Straßenbauunternehmens durch Hermann Wegener am 09. Januar 1897 in Bremen-Grohn ist die heutige Unternehmensgruppe Wegener ein inhabergeführtes und unabhängiges Familienunternehmen für Bauleistungen und Baustoffe.

Die Hauptaktivitäten der Unternehmensgruppe Wegener unterteilen sich im Wesentlichen in fünf separat geführte Einheiten:

  • In der Firma HERMANN WEGENER GmbH & Co. KG sind die langjährigen Erfahrungen bei der Gewinnung und Aufbereitung von mineralischen Rohstoffen (Basalt - Kalkstein - Sand - Kies) sowie deren Veredelung zu beispielsweise Asphaltmischgut, Gleisschotter und diversen Gesteinskörnungen gebündelt.
  • Die Verwertung mineralischer Abfälle (u. a. Boden, Bauabfälle, Schlacken und Aschen etc.) wird von der MENKE UMWELT SERVICE GmbH & Co. KG als Entsorgungsfachbetrieb an Standorten der Unternehmensgruppe Wegener ausgeführt.
  • Im Großraum Berlin / Brandenburg kann die HWB Hermann Wegener Baustoffvertrieb GmbH & Co. KG ihren Asphaltmischanlagen an den Standorten in Satzkorn und Neuseddin sowohl Walz- und auch Gussasphalt herstellen. Des Weiteren gehören ein ca. 15 ha umfassendes Baustoffrecycling-Zentrum mit einem eigenen, groß angelegten Bahnanschluss im Großraum Berlin sowie Umschlagplätze für den Import von Aufhellungssplitten in Greifswald, Hamburg und Rostock zum Unternehmen.
  • Im bayerischen Oberland bietet die „Kies – Asphalt – Transportbeton Werk Oberland Rolf Strohmaier GmbH“ von der Rohkiesgewinnung über die Weiterverarbeitung im Beton- bzw. Asphaltmischwerk bis zur Herstellung von Straßen das komplette Leistungsspektrum des Tief- und Straßenbaus.
  • In Nordhessen erfolgt durch die Melato-Wegener GmbH & Co. KG die Gewinnung von Natursteinen (Basalt und Kalkstein) sowie deren Aufbereitung (Gesteinskörnungen, Gleisschotter) und Weiterverarbeitung (Asphaltmischgut).

zurück